Verhütung

Unser Anliegen ist es, Sie bei der Suche nach der Verhütungsmethode, die Ihren persönlichen Bedürfnissen und langfristigen Zielen am nächsten kommt, zu unterstützen, damit Sie die "Schönste Sache zu Zweit" unbeschwert genießen können.

Das Kondom oder Diaphragma kommen wegen der geringen Zuverlässigkeit für die meisten Paare nur kurzfristig in Frage und sind für Jugendliche als alleinige Methode ungeeignet.

Mit hormonellen Verhütungsmethoden haben wir große Erfahrung gesammelt. Wir beraten sie gerne individuell über alle Präparate. Viele Verhütungsmittel enthalten 2 Hormone, Östrogene und Gestagene. Das sind z.B unterschiedliche Mikropillen, der Hormonring und das Hormonpflaster. Hier gibt es in der Dosierung der Hormone ebenso deutliche Unterschiede wie bei der Wirkung der Präparate auf Haut, Haare, Gewicht, Stimmung und das Thromboserisiko.

verhuetungPräparate die nur Gestagene enthalten sind z.B die Minipille, das Hormonstäbchen, die 3-Monatsspritze und die Hormonspiralen (Mirena oder Jaydess), bei denen ebenfalls große Unterschiede in der Verträglichkeit und im Nebenwirkungsspektrum festzustellen sind.

Auch operative Methoden, wie die Sterilisation von Mann oder Frau, kann für manches Paar die richtige Methode sein.

Inzwischen wurde die Kupferspirale weiter entwickelt. Unser Team hat sich speziell ausbilden lassen, um Ihnen die Gynefix (Kupferkette) einlegen zu können. Nur Zugelassen in Deutschland ist seit 2016 der Kupferperlenball, den wir auch jüngeren Mädchen empfehlen können.

Wir bieten Ihnen eine ausführliche Beratung auch günstige Konditionen für die Einlage einer Spirale, oder eines Stächens an.

Weiterführende Informationen finden Sie auf den Seiten: www.familienplanung.de , www.frauenaerzte-im-netz.dewww.kupferperlenball.de www.kupferkette.info oder www.verhuetung-danach.de.
Impressum