Brustkrebs

Brustkrebs ist in den Industrieländern die häufigste Krebserkrankung der Frau geworden. Jede siebte Frau erkrankt daran im Lauf ihres Lebens. Dank der besseren Früherkennung und optimierter Therapiemöglichkeiten wird Brustkrebs immer besser heilbar. Nach neuesten Erkenntnissen kann jede Frau ihr individuelles Erkrankungsrisiko senken, indem sie regelmäßig Sport betreibt, früh Kinder bekommt, lange stillt, Übergewicht, Zigaretten und übermäßigen Alkoholkonsum meidet.

Wir empfehlen zur Früherkennung der Erkrankung die regelmäßige Selbstuntersuchung der Brust und stehen als Referentinnen für Abtastkurse der Gesellschaft zur Bekämpfung von Krebserkrankungen NRW zur Verfügung. Ab einem gewissen Alter ist die Mammographie ggf. ergänzt durch eine Kernspintomographie sinnvoll. In unserer Praxis bieten wir Ihnen die hochauflösende Ultraschalluntersuchung der Brust zur Früherkennung an.

Wenn Sie bereits erkrankt sein sollten, beraten wir Sie bei Ihren Therapieentscheidungen, begleiten Sie in der Behandlungszeit und gewährleisten eine leitliniengerechte Nachsorge. Die enge Zusammenarbeit mit den Ärzten/innen im gewählten Brustzentrum ist für uns selbstverständlich.

Es geht uns darum, Sie medizinisch, psychologisch und physiotherapeutisch optimal zu unterstützen, damit Sie nach dem ersten Schock die Freude am Leben, Ihrer Familie und Arbeit schnell wieder finden. Wir beantragen für Sie stationäre Rehabilitationskuren, kümmern uns um einen Schwerbehindertenausweis und die möglicherweise erforderliche stufenweise Wiedereingliederung in das Erwerbsleben. Wir unterstützen das strukturierte Nachsorgeprogramm der Krankenkassen (DMP Mammacarcinom), für das wir uns jährlich gezielt weiterbilden lassen.

Wertvolle weitere Informationen können sie auf folgenden Internetseiten finden:
Impressum